Die Beliebtheit von Facebook bröckelt indes auch bei den Usern. Das Marktforschungsunternehmen Audience Project stellt in einer aktuellen Studie mit 13000 befragten Usern die sinkende Reputation der Plattform als ein "Must have" fest - und prophezeit eine weitere Abwärtsspirale. Haben im zweiten Quartal 2017 noch 26 Prozent der Befragten in den USA Facebook als die wichtigste App genannt, sind im dritten Quartal 2019 nur noch 21 Prozent dieser Ansicht. 

Aufwind dagegen erhalten Instagram und Whatsapp, die wie Facebook aus dem Zuckerberg-Imperium stammen. Während Instagram im zweiten Quartal 2017 im Ranking der wichtigsten Apps auf Platz 4 lag, hat sie sich im dritten Quartal 2019 den zweiten Platz gesichert. Ähnlich sieht die Entwicklung auch in USA, UK, Deutschland und Nord-Europa aus. Der WhatsApp Messenger ist in den UK (27 Prozent), Deutschland (18 Prozent) und Finnland (53 Prozent) am beliebtesten. 


Autor:

Irmela Schwab
Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V und LEAD digital. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.