Videotechnik :
Filmemacher Dustin Farrell beeindruckt mit Gewitter-Kunst

In diesem Kurzfilm zeigt Dustin Farrell beeindruckende Gewitter-Aufnahmen in Zeitlupe und zu verschiedenen Tageszeiten.

Text: Nadia Riaz

"Transcient" heißt der Kurzfilm, der die Gewitter in Zeitlupe zeigt.
"Transcient" heißt der Kurzfilm, der die Gewitter in Zeitlupe zeigt.

Wie beeindruckend Gewitter aussehen können, zeigt dieses Video von Filmemacher Dustin Farrell. Der Art Director, der bei TV-Serien wie "The 100" oder "Smallville" mitwirkte, besitzt eine rund 100.000 Dollar teure Phantom Flex 4K. Damit lassen sich 1000 Bilder pro Sekunde in 4K-Auflösung machen.

In seinem dreiminütigen Kurzfilm "Transient" auf Vimeo sieht man die Gewitter-Aufnahmen in Zeitlupe. Ein Sonnenblumenfeld, eine Schar von Vögeln, eine Weide mit Pferden oder ein Sonnenuntergang bilden die Kulisse für die Blitze.

Gefilmt wurden die Gewitter-Aufnahmen in Arizona. Zehn Terabyte Filmdaten hatte Farrell am Ende seiner Reise, die er in dem Kurzfilm zusammenfasste.


Autor:

Nadia Riaz

Nadia Riaz ist Volontärin bei W&V und hat vorher Kommunikationswissenschaft, Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Bamberg studiert. Interessiert sich vor allem für kreative Kampagnen und Marketing. In der Freizeit liest sie am liebsten ganz viele Bücher.