Google+1-Button beliebt beim E-Commerce

Nach einer Analyse von Darren Herman, Chief Digital Officer bei The Media Kitchen, einer US-Media-Agentur, finden sich auf Websites von Einzelhändlern mehr Google+1-Buttons als Facebook-Share-Buttons.

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Das vergangene Jahr hat uns unter anderem Google+ beschert. Das Netzwerk des Suchmaschinenriesen lief gut an, trotzdem ist es von den Nutzerzahlen her noch ein deutlicher Abstand zu Herrn Zuckerbergs Facebook. Im E-Commerce allerdings scheint sich eher Google+ durchzusetzen. Nach einer Analyse von Darren Herman, Chief Digital Officer bei The Media Kitchen, einer US-Media-Agentur, finden sich auf Websites von Einzelhändlern mehr Google+1-Buttons als Facebook-Share-Buttons.

Herman nahm dabei in Zusammenarbeit mit dem Tracking-Spezialisten Evidon 20 Websites der größten US-Online-Händler unter die Lupe, darunter Best Buy, Gap, Disney, Amazon und Walmart. Das Ergebnis: insgesamt fanden sich nicht einmal auf der Hälfte der Sites sogenannte Social-Plug-Ins. Auf 32 Prozent von diesen mit Plug-Ins war ein Google+1-Button. Facebook-Share-Buttons hatten 29 Prozent, Twitter-Share-Buttons hingegen nur elf Prozent.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit