Google Currents startet in Deutschland

Google hat seine Medien-App Currents überarbeitet. Wichtigste Neuerung aus deutscher Sicht: die App ist jetzt auch hierzulande verfügbar.

Text: Franziska Mozart

- keine Kommentare

Google hat seine Medien-App Currents überarbeitet. Wichtigste Neuerung aus deutscher Sicht: die App ist jetzt auch hierzulande verfügbar. Zu den ersten deutschsprachigen Publikationen, die zum Start dabei sind, gehören die "Financial Times Deutschland", der "Kicker", "National Geographic Deutschland" und die "Neue Zürcher Zeitung". Außerdem stehen die Blogs von Blogwerk und einige internationale Medien zur Verfügung. 400 Verlagspublikationen aus den USA sind es nach Angaben von Google bereits sowie 14.000 weitere Veröffentlichungen, etwa Blogs. Aus ihnen kann sich der User auf seinem Tablet PC oder Smartphone sein persönliches Nachrichten-Menü zusammenstellen und etwa Schlagzeilen zu bestimmten Themen anzeigen lassen. User können sich die App kostenlos im Google Play Store herunterladen.

Currents steht allen Medienhäusern und Bloggern offen, sie können über eine Plattform eigenhändig Inhalte veröffentlichen. Design und Format lassen sich dabei an die eigene Marke anpassen.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit