Google Plus: Erste Brand Pages in Suchergebnissen

Google verknüpft die Brand Pages mit seinen Suchergebnissen

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Google hat damit begonnen, die Brand Pages des hauseigenen Netzwerks Google Plus in seine Suchergebnisse zu integrieren. Bislang ist das etwa bei den Marken T-Mobile, Toyota und AT&T der Fall, wie der Branchendienst "Mashable" entdeckt hat. Nach und nach dürften alle Markenseiten folgen.

So wird derzeit beispielsweise bei einer Google-Suche nach "AT&T" recht zentral auf die Google-Plus-Präsenz des US-amerikanischen Mobilfunkanbieters verwiesen, zudem sind dessen aktuellsten Statusmeldungen angezeigt. Die Intention des Suchmaschinen-Marktführers ist klar: Durch die hohe Platzierung in der Ergebnisliste sollen Marken zu einem Engagement auf Google Plus ermuntert werden. Seit 7. November bietet Google die Brand Pages an.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit