Marktmacht :
Googles Dominanz erklärt in 14 Charts

Der mit Abstand größte Anbieter von Werbeplätzen heißt in Deutschland Google. W&V hat verschiedene Marktdaten zusammengetragen, die zeigen, wie Google den Markt in vielen Bereichen dominiert.

Text: Leif Pellikan

Der mit Abstand größte Anbieter von Werbeplätzen heißt in Deutschland Google. In Summe errechnet sich der Umsatz des Konzerns laut W&V-Recherche auf rund 2,65 Milliarden Euro im Jahr 2013. Damit kommt der Konzern auf einen Anteil von 13 Prozent im gesamten Werbemarkt. Rein auf den stark wachsenden Online-Bereich bezogen gehen rund 65 Prozent der Umsätze an Google. Damit nicht genug, auch im Bereich der Technik wie etwa mit dem Betriebssystem Android spielt Google inzwischen die erste Geige, wie die Übersicht der W&V zeigt. 14 Charts zur Marktmacht von Google. Die komplette Serie zu Googles Rolle im deutschen Medien- und Werbemarkt startet in der aktuellen Print-Ausgabe von W&V. Abo?


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.