Integration bei Xaxis :
GroupM-Tochter Plista bekommt einen internationalen CEO

Ab Mai übernimmt Nicolas Bidon die Position des Global CEO bei Plista. Erst sei ein paar Wochen ist das deutsche Unternehmen Teil der Real-Time-Advertising-Tochter der GroupM.

Text: Leif Pellikan

Ab Mai übernimmt Nicolas Bidon die Position des Global CEO bei Plista. Damit übernimmt der britische Managing Director von Xaxis und Plista die Verantwortung für die Internationalisierung des Berliner Native-Advertising-Werbeanbieters. Erst vor ein paar Wochen wurde das deutsche Unternehmen der Konzernschwester Xaxis zugeordnet.

Derzeit steht Jana Kusick als Managing Director an der Spitze von Plista. Sie kam 2013 in die Geschäftsführung und ergänzte das Gründertrio von Dominik Matyka, Andreas Richter und Christian Laase. Die drei sind Ende 2015 ausgeschieden, Anfang 2014 hatten sie ihre Firma an das WPP-Netzwerk, beziehungsweise die GroupM verkauft. Kusick, die ihre Position als Chefin der deutschsprachigen Märkte behält, sagt zur Personalie: "Unter der Führung von Nicolas florierten die Geschäfte bei Xaxis in den letzten drei Jahren zusehends. Nicolas war außerdem die treibende Kraft hinter dem beachtlichen Ausbau der Geschäfte von Plista in Großbritannien 2015 und ist der ideale Kandidat, um mit unseren Native-Advertising-Lösungen neue Märkte zu erschließen." Noch in diesem Monat will Plista nach China und Thailand expandieren.

Plistas neue Verbindung mit Xaxis erklärt einen zentralen Grund für die Akquise: Es geht für die Töchter der Mediaagentur GroupM um Daten, weniger um Werbeumsätze. Xaxis ist die Real-Time-Advertising-Plattform, über die die GroupM Werbeplätze einkauft, mit Daten veredelt und zielgruppengenau an Kunden weiterverkauft. Dank Plista kommt Xaxis an Daten, und über die Einbindung der Plista-Werbeformate für Content-Empfehlungen werden enorme Reichweiten erzielt. Denn Plista ist wie die konkurrierenden Content-Recommondation-Anbieter Outbrain und Veeseo auf zahlreichen redaktionellen Sites eingebunden. Das Unternehmen erfährt somit, wofür sich User interessieren. Ähnliches gilt für das sogenannte Outstream-Format von Plista, bei dem Siteanbieter Videowerbung in ihren Sites integrieren, ohne dass ein Videoinhalt erforderlich ist.


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.