Gutefrage.net: Verbraucher-Site zeichnet aus

Die Ratgeberplattform gutefrage.net vergibt künftig ein Siegel für die besten Produkte und Dienstleistungen. Bewertet werden die Kandidaten dabei von den Usern.

Text: Leif Pellikan

Die Ratgeberplattform gutefrage.net vergibt künftig ein Siegel für die besten Produkte und Dienstleistungen. Bewertet werden die Kandidaten dabei von den Usern. Zwar ist der Begriff „gutefrage.net-Gütesiegel“ etwas sperrig, Geschäftsführer Markus Wölflick hofft dennoch, dass die Auszeichnung eine Orientierungshilfe für Konsumenten sein kann. Den Start macht die Suche nach dem besten Freizeitpark. Danach sollen die besten Bio-Marken prämiert werden. Rund einen Monat haben die User für die Abstimmung Zeit.

Die Nutzerschaft des Portals ist groß genug für eine breite Basis bei den Votings. Zuletzt lag gutefrage.net im aktuellen Ranking der AGOF mit 12,34 Millionen Unique Usern im Monat auf Platz sieben. Damit rangiert das Unternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck nur noch ganz knapp hinter dem großen Bruder, dem VZ Netzwerk. Die Communities (StudiVZ und Co.) kamen zusammen auf 12,74 Millionen Nutzer.


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.