Video bringt die größte Aufmerksamkeit

In der Kampagne setzt Honda auf Video, weil die Marketingabteilung bereits in früheren Kampagnen feststellte, dass diese Format die stärkste Aufmerksamkeit in ihrer Zielgruppe generiert. In jedem Video der Kampagne erzählt ein Influencer seine persönliche Geschichte und zeigt seine Fähigkeiten in Aktion. Der Civic nahm dabei eine Nebenrolle ein, indem er die Protagonisten bei der Verwirklichung ihrer Ziele unterstützte.

Dass die Videos gut bei den Fans der Influencer und anderen Interessenten ankamen, zeigen die Ergebnisse der Kampagne: Insgesamt erreichten die Tweets 1,6 Millionen Impressions in einem Zeitraum von fünf Tagen. 45 Prozent mehr als Honda und Dentsu erwartet hatten. Der Tausender-Kontakt-Preis lag mit 2,89 britischen Pfund ebenfalls unter den Erwartungen. 

Hier zwei der Videogeschichten mit dem Fotografen und Designer Mike Kus und dem fünffachen Weltmeister im Freestyle-Fußball Andrew Henderson:

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

         

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.