Apple :
iPhone 8: So viel kostet es. Dann kommt es

Der Nebel um Apples neues iPhone lichtet sich langsam: Einige Features, der Preis und das Keynote-Datum sowie der Verkaufsstart sollen inzwischen feststehen.

Text: Verena Gründel

Ob es am 22. September wieder Schlangen vor den Apple Stores geben wird?
Ob es am 22. September wieder Schlangen vor den Apple Stores geben wird?

Zum zehnten Jubiläum des iPhone ist es für viele Fans, aber auch Marketer, besonders spannend, wie das neue Apple-Handy aussehen wird. Die Erwartungen an innovative Funktionen sind anlässlich des Geburtstags besonders hoch - gleichzeitig vermuten Kritiker wie in den vergangenen Jahren Enttäuschungen. 

Deshalb kocht wieder die Gerüchteküche hoch. Doch erste Informationen verdichten sich so kurz vor September - dem traditionellen Monat der Veröffentlichung. So soll inzwischen der Preis feststehen. Laut der "New York Times", die sich auf nicht genannte Insider beruft, soll das neue Smartphone 999 Dollar kosten. Ein happiger Preis - wäre es doch das teuerste iPhone aller Zeiten. Allerdings hatten andere Medien zuvor sogar von einem noch höheren Preis berichtet.

Im Gegenzug soll Apple seinen Kunden unter anderem ein größeres Display dank schmaleren Rändern, Gesichtserkennung zum Entsperren und kabelloses Laden per Induktion bieten.

Apple hat die iPhone-Gerüchte nicht bestätigt

Außerdem sind sich Blogger, Techmedien und Experten einig, die Daten der Keynote und der Veröffentlichung herausgefunden zu haben. Der französische Apple-Blog "Mac4Ever" will wissen, dass das alljährliche offizielle Release-Event in San Francisco am Dienstag, den 12. September stattfindet. Der iPhone-Verkauf soll ihm zufolge am Freitag, den 22. September starten. "Giga.de" will darüber hinaus erfahren haben, dass Vodafone ab dem 15. September Vorbestellungen für das iPhone 8 annimmt.

Wie immer bei Gerüchten gilt: Apple selbst hat keine der Informationen bestätigt. 


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.