Die von Qualcomm hinterlegte Sicherheitsleistung von jeweils 668,4 Millionen Euro für die beiden Verfahren, in denen es um ein Patent ging, soll den iPhone-Konzern gegen mögliche Verluste absichern, falls er in dem Prozess am Ende Recht bekommen sollte. Bei dem Patent geht es um eine Technologie, die den Stromverbrauch von Telekommunikations-Chips anpasst, damit der Akku länger hält.

So ganz ohne Werbe-Auftritt geht es natürlich auch für Apple nicht, derzeit macht der Smartphone-Hersteller verstärkt Werbung für das iPhone Xs und das iPhone XR. Auf der CES in Las Vegas hält sich Apple mit einem eigenen Auftritt zurück. Dafür allerdings wirbt der Konzern groß für seinen Datenschutz. Der Konzern hat auf eine Häuserwand neben dem Messegelände ein übergroßes Werbebanner angebracht mit der Botschaft: "Was auf deinem iPhone passiert, bleibt auf deinem iPhone."

(mit dpa-Material)


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.