Madvertise übernimmt Mobilike

Der Werbemarktplatz Madvertise, Berlin, kauft im Ausland zu und baut so seine Europa-Präsenz aus.

Text: Thomas Forster

Der Werbemarktplatz Madvertise, Berlin, kauft im Ausland zu und baut so seine Europa-Präsenz aus. Das Mobile-Advertising-Network Mobilike, das nach der Akquisition durch Madvertise dessen Technologie übernimmt, kommt nach eigenen Angaben in der Türkei auf einen Marktanteil von rund 60 Prozent. Auf der Kundenliste steht unter anderem Volkswagen. Der Schwerpunkt des Unternehmens mit Sitz in Istanbul liegt auf dem Premium-Segment.

Laut Madvertise-CEO und -Mitgründer Carsten Frien sollen Sekip Can Gökalp und Volkan Bicer, die 2009 Mobilike gründeten und zuletzt 300 Millionen Page Impressions im Monat erzielten, langfristig an Bord bleiben. Frien möchte mit der Übernahme vom dynamischen Wachstum in der Türkei profitieren. Außerdem sei das Land strategisch ein Brückenkopf in den arabischen und asiatischen Raum, so Frien gegenüber W&V Online. Das Berliner Unternehmen, hinter dem Wagniskapitalgeber Team Europe steht, unterhält mit seinen 90 Angestellten Büros in Hamburg, London, Barcelona, Madrid, Mailand, Paris und Istanbul.


Autor:

Thomas Forster

Thomas Forster ist Ressortleiter Neue Produkte bei der W&V. Er schreibt über Digital-, Medien-, Unternehmens- und Personal-Themen.