Markus Schunk übernimmt das alleinige Kommando bei Holtzbrinck Digital

Co-Geschäftsführer Claas van Delden verlässt das Unternehmen.

Text: Lisa Priller-Gebhardt

30. Mar. 2012

Änderungen an der Spitze von Holtzbrinck Digital: Aus Branchenkreisen ist zu hören, dass Markus Schunk die alleinige Geschäftsführung bei Holtzbrinck Digital übernimmt. Die künftige Strategie mit weiteren Investitionszielen und der Fokussierung des Portfolios soll er dem Vernehmen nach bereits bald präsentieren.

Dass Markus Schunk sich zum 1. April vollständig auf die Aufgabe des alleinigen Geschäftsführers der Internet-Beteiligungsholding Holtzbrinck Digital GmbH konzentriert, wurde W&V Online auf Anfrage bestätigt. Schunk hat seine Position als stellvertretender Chief Financial Officer (CFO) der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck niedergelegt, um sich vollständig auf die Ausrichtung und Fokussierung des Unternehmens sowie der Steuerung der bestehenden Beteiligungen zu konzentrieren.

Bisher hatte Schunk die Geschäfte der Beteiligungsgesellschaft gemeinsam mit Claas van Delden geführt, der ab April die Geschäftsführung von Holtzbrinck Digital abgeben und das Unternehmen verlassen wird.

Markus Schunk ist seit 2004 für die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck tätig, in der er verschiedene Positionen durchlaufen hat. 2004 war Schunk als kaufmännischer Leiter für die Auslandsbeteiligungen (Macmillan, Macmillan US) der Verlagsgruppe verantwortlich. Im Jahr 2011 wurde Schunk Mitglied der Geschäftsführung von Holtzbrinck Digital. Seine Position als Prokurist des Verlagshauses Georg von Holtzbrinck wird er weiterhin ausführen.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit