McDonald's führt Social-Media-Burger ein

Markenartikler im Social-Media-Fieber: Nach Ritter Sport und Rügenwalder lässt jetzt auch McDonald's ein Spezialprodukt im Web entwickeln.

Text: Uli Busch

Markenartikler im Social-Media-Fieber: Nach Ritter Sport und Rügenwalder lässt jetzt auch McDonald's ein Spezialprodukt im Web entwickeln. Am Montag schaltet der Konzern einen "Burger-Konfigurator" frei. Aus 70 Zutaten können Fastfood-Fans ihre eigene Kreation entwerfen und zur Abstimmung stellen. Langweilig dürfte es dabei nicht werden: Laut McDonald's Deutschland ergeben sich theoretisch über fünf Millionen Kombinationsmöglichkeiten.

Gemeinsam mit einem Jury-Voting entscheiden am Ende die User, welcher Web2.0-Burger ab Juli deutschlandweit in die Filialen kommt. Während des Fastfood-Castings können die Kandidaten individuell gestaltete Werbekampagnen über soziale Netzwerke verbreiten. Die Aktion ist Teil der Mac-Geburtstagskampagne: Vor 40 Jahren eröffnete das US-Unternehmen seine erste deutsche Filiale.