"Wir setzen unsere Richtlinien konsequent durch", heißt es bei Google. "Alle Anzeigen durchlaufen ein automatisiertes Prüfverfahren, bei Grenzfällen kann die Prüfung länger in Anspruch nehmen."

Verstöße gegen die Werbe-Richtlinien sind kein Einzelfall. Weltweit hat der Konzern im vergangenen Jahr 1,5 Milliarden Ads abgelehnt.


Autor:

Frank Zimmer

Redaktionsleiter Online mit analogem Migrationshintergrund. Seit 1996 im Internet. Buchautor ("Der Social-Media-Rausch") und Blogger ("Mittelrheingold"). Interessiert sich für Content Marketing und digitale Transformation. Hat eine Schwäche für Agenturen, weil er mal in einer gearbeitet hat.