"Fluent Design" :
Microsoft ändert die Designsprache

Nicht zuletzt für die Mac-Nutzer will Microsoft seine Optik verschönern. Die Änderungen sollen auf dem Home-Bildschirm und in Outlook sichtbar werden.

Text: Daniela Strasser

In einem neuen Video zeigt Microsoft wie sein neues Fluent Design aussehen könnte.
In einem neuen Video zeigt Microsoft wie sein neues Fluent Design aussehen könnte.

Auf seiner Entwicklerkonferenz hat Microsoft Einblicke in sein neues Design gegeben, das unter anderem bei den Windows-Mailprogrammen und den Apps des Unternehmens eingesetzt werden soll.

Das neue Antlitz ist zwar noch nicht fertiggestellt. Doch fest steht: Microsoft will mit den Änderungen vor allem Mac-Nutzern einen Gefallen tun.

Das Design soll weniger komplex werden. Künftig arbeitet Microsoft mit dem Konzept des "Fluent Design".

Wie das aussehen kann, zeigt der Digitalkonzern in einem neuen Video, das er vor Kurzem auf Youtube veröffentlicht hat:

Einen genauen Termin, zu dem das Design für alle Kunden zu sehen sein wird, nannte Microsoft nicht. Bis zur Vorlage der finalen Version sollen die Nutzer das Fluent-Design allerdings auch abschalten und mit der gewohnten Optik arbeiten können.


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.