Konkurrent für Apple MacBook Pro :
Microsoft und Porsche Design bringen "Book One" heraus

Microsoft und Porsche Design stellen in Barcelona das "Book One" vor. Das sogenannte Convertible ist für Premiumkunden gedacht.

Text: Ulrike App

Microsoft und Porsche Design stellen auf dem MWC in Barcelona das "Book One" vor.
Microsoft und Porsche Design stellen auf dem MWC in Barcelona das "Book One" vor.

Microsoft hat zum Mobile World Congress in Barcelona einen gemeinsam mit Porsche Design gestalteten multifunktionalen Windows-Rechner mitgebracht. Das "Book One" ist ein sogenanntes Convertible, das sich als Tablet wie auch als Notebook mit abnehmbarer Tastatur nutzen lässt. Dank eines von Porsche Design entwickelten und patentierten Drehgelenks, das auf Zahnrädern basiert, lässt sich die Tablet-Einheit auch um 360 Grad drehen. Dabei habe man sich von der Bauweise eines Sportwagen-Getriebes inspirieren lassen, so die beteiligten Unternehmen.

Die Zahnräder sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und greifen präzise ineinander. So soll die Tablet-Einheit in jeder Position die erforderliche Stabilität bekommen. Das Gerät wird von einem Intel Core i7-Prozessor angetrieben und verfügt über eine 512 Gigabyte große SSD-Festplatte. Das 13,3 Zoll große Display stellt Bilder in hoher Auflösung mit 3200 mal 1800 Pixeln dar. Das "Book One" unterstützt die biometrische Authentifizierung des Nutzers über eine eingebaute 5-Megapixel-Kamera samt Infrarot-Sensor.

Die Verarbeitung und Ausstattung haben allerdings auch ihren Preis: Rund 2.800 Euro kostet das "Book One" und zielt damit auf Premiumkunden ab. Zum Vergleich: Apple hat im Herbst 2016 das neue MacBook Pro präsentiert. Das Notebook mit der "Touch Bar" kostet in Deutschland mit 13-Zoll-Bildschirm 1.999 Euro und 2.699 Euro mit 15 Zoll

Einen ersten Teaser gibt es bereits:

Der Gerät ist ab April in Deutschland und weiteren Ländern verfügbar. Die beiden Partner haben noch mehr geplant: Das "Book One" soll das erste der neuen Produkt-Kategorie "Porsche Design Computing" bei Microsoft sein.

Microsoft hat für Windows 10 ein "Creators Update" angekündigt, das ab dem Frühjahr 2017 vermehrt Kreative ansprechen soll. (mit dpa)


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.