Videostreaming :
Netflix schafft Nutzerrezensionen ab

Das Desktop-Feature wird Ende des Monats abgeschaltet. Der Videostreamingdienst setzt allein auf sein internes Empfehlungssystem auf Basis von Algorithmen.

Text: Franz Scheele

Netflix-Abonnenten können künftig auf der Plattform keine Rezensionen zu Filmen oder TV-Serien mehr posten. Das Feature wird Ende Juli abgeschaltet, alle bestehenden Rezensionen sollen dann Mitte August gelöscht werden.

Ohnehin gab es dieses Tool nur in der Desktop-Version von Netflix. "Wir haben alle Abonnenten, die das Feature kürzlich verwendet haben, über die Maßnahme verständigt", erklärte eine Netflix-Sprecherin gegenüber der amerikanischen Medien- und Technologie-Website Cnet.

Laut Netflix habe die Nutzung des Features in letzter Zeit abgenommen. Zudem wurden die Nutzerrezensionen auch nicht zu den Empfehlungen herangezogen, die der Videostreamingdienst für seine Abonnenten ausspricht.

Das interne Empfehlungssystem basiert vielmehr auf Algorithmen, die das tatsächliche Nutzerverhalten des jeweiligen Abonnenten analysieren sowie das Feedback über das bestehende Daumen-hoch-/Daumen-runter-Feature berücksichtigen.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.