Neues Vertical Network für VIPs und Stars

Neue Konkurrenz von Glam und Fem. Mit Starsundvips.de launcht Vertical Network Media seine elfte Sammelplattform, die dieses Mal an Frauen gerichtet ist. Bis zu zwölf weitere Verticals sind in Planung.

Text: Kay Städele

Starsundvips.de geht als elfte Site von Vertical Network Media (VNM) online. Der Münchner Betreiber erweitert damit seine Themensammelplattformen um die Bereiche Stars, Fashion, Styles und Beauty. Hier tummelt sich bereits namhafte Konkurrenz wie die Verticals Glam (Burda) und Fem.com (ProSiebenSat.1) sowie Frauen-Websites wie Brigitte.de oder Gofeminin.de. Eine nette Geschichte am Rand: VNM ging aus der Münchner Agentur Wunder Media hervor. Diese hatte 2008 schon einmal das Frauen-Vertical Fem.com gegründet, das im selben Jahr noch an ProSiebenSat.1 verkauft wurde. Jetzt machen die Münchner mit Starsundvips.de also ihrem Vorgänger Konkurrenz.

Stefan Zarnic, Director Sales und Marketing bei der VNM-Mutter Media Group One, sieht den Launch nicht als Angriff auf die Verlage. "Wir ergänzen vielmehr dieses Themenfeld um den qualitativen Midtail", betont Zarnic. Zu den kleinen und mittleren Sites im Vertical gehören Prominent24.de, Latrash.de, Allmystars.net und Viply.de. Addiert erreicht der Neuling nach eigenen Angaben eine Million Nutzer.

Starsundvips.de ist der erste Launch nach rund einem Jahr Pause: Bis 2010 hatte der Vertical-Spezialist jeweils alle zwei Monate eine neue Sammelplattform ins Netz gestellt. "2011 stand dann voll im Zeichen der Konsolidierung“, erklärt Zarnic. VNM will nun im laufenden Jahr aber wieder weitere Themen-Websites starten. "Unser Themenplan reicht im ersten Schritt für weitere zehn bis zwölf Verticals", so Zarnic.