Youtube-Kampagne :
Nicht ganz frisch: Neue Spots für Old-Spice

Wieden + Kennedy schickt zwei neue Spots für Old Spice ins Rennen. Kult-Testimonial Terry Crews ist zurück - schreiend und mit nacktem Oberkörper - allerdings in eher befremdlichem Sujet, findet W&V-Redakteurin Anja Janota.

Text: Anja Janotta

15. May. 2013

Babies und Bartträger: Mit zwei Youtube-Spots macht Old Spice Wirbel für seinen neuen Rasierschaum. Zwar wird Alt-Testimonial Terry Crews samt bloßem Oberkörper reaktiviert. Allerdings sind die Stories, die Wieden + Kennedy in Szene gesetzt hat, leicht gewöhnungsbedürftig: In "Baby" redet Crews mit sprechenden Socken und Waffeleisen - und dem eigenen, natürlich muskelbepackten Nachwuchs. In "Shave" hilft er einem bärtigen Patienten im Krankenhaus, dem eine Dose und später Rasierschaum aus dem Mund wächst.

Den Fans jedenfalls scheint die abgedrehte Geschichte zu gefallen: Auf der Facebook-Seite von Old Spice überschlagen sich die positiven Kommentare.

Der Streifen "Baby":

Der Streifen "Shave":

Längst sind es nicht mehr nur gut gebaute Männer, mit denen die Agentur aus Portland den vormaligen Altherrenduft aufpeppt: Erst kürzlich hatte Old Spice einen Wolfshund zum Testimonial gemacht, der hinter einem Schreibtisch eines Marketing-Chefs die Old Spice Wild Collection bewarb. Trotz über vier Millionen Views hat Procter & Gamble auf die Weiterverpflichtung des tierischen Fürsprechers verzichtet.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit