Nintendo präsentiert eigenes soziales Netzwerk

In einer Videobotschaft stellt Nintendo schon im Vorfeld der Computerspiele-Messe E3 Neuigkeiten aus seinem Hause vor und kommt damit der Konkurrenz zuvor.

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Ein runderneuertes Gamepad für die Konsole Wii U und ein eigenes soziales Netzwerk: In einer Videobotschaft präsentiert der Nintendo-Präsident Saturo Iwata schon im Vorfeld der Computerspiele-Messe E3 in Los Angeles Neuigkeiten aus seinem Hause und kommt damit den Konkurrenten Microsoft und Sony zuvor. Erstmals können sich die Spieler über das soziale Netzwerk Miiverse miteinander verbinden.

Innerhalb von Miiverse werden die Nutzer als Avatare angezeigt und sie können per Textnachricht, Chat oder handschriftlicher Mitteilungen miteinander kommunizieren. Auch der Austausch von Bildern ist möglich. Miiverse soll künftig als Plattform für alle Spiele, unabhängig von der Hardware dienen, so Iwata. Nutzer können sich die Nachrichten ihrer Mitspieler auch am TV-Bildschirm anzeigen lassen. Da die Miiware-Software Browser-basiert sei, könne das Netzwerk künftig voraussichtlich auch unterwegs von jedem mobilen Gerät und unabhängig von der Wii genutzt werden.

(lr/dpa)

 


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit