Social-Media-Kampagne von Dojo :
OpelGoesGrumpy: Opel zieht Bilanz

Opel hat ein paar Zahlen zur Social-Media-Kampagne "Drive it or hate it" verraten. Den Casefilm zur Twitter-Aktion #OpelGoesGrumpy gibt's natürlich auf Twitter.

Text: Ulrike App

Laut Opel hat das Unternehmen im Zuge der der Aktion 18.000 Goldketten verkauft. Das Schmuckstück hat unter anderem das Twitter-Profilbild verziert.
Laut Opel hat das Unternehmen im Zuge der der Aktion 18.000 Goldketten verkauft. Das Schmuckstück hat unter anderem das Twitter-Profilbild verziert.

Opel hat ein paar Zahlen zur Social-Media-Kampagne "Drive it or hate it" verraten. Anfang November 2016 hat das Social-Media-Team der Automarke auf Twitter einen ganz neuen Ton angeschlagen. Der Account @OpelDE verkündete unter anderem: "Hi, meine Lieben, wie geht's euch denn heute so? Mir. Doch. Egal. #OpelGoesGrumpy". Tagelang enthielten die Tweets kleine Stänkereien, auch Opel-Marketing-Vorstand Tina Müller bekam ihr Fett weg. 

Wenige Tage später, verriet der Automobilhersteller, was hinter #OpelGoesGrumy steckt. Die Aktion sollte den hauseigenen Kalender "Georgia & Grumpy – Not impressed by Wonderland" promoten. Die "Grumpy Cat", eine Social-Media-erfahrene Katze aus den USA (Twitter: @RealGrumpyCat), hatte quasi den Twitter-Account übernommen. 

Die Agentur Dojo setzte die "Meckerkatze" noch für weitere Zwecke ein - als Star der Social-Media-Kampagne "Drive it or hate it"

Jetzt twitterte Tina Müller einen Casefilm. Ein Fun-Fact: Laut Opel hat das Unternehmen im Zuge der der Aktion 18.000 Goldketten verkauft. Das Schmuckstück hat unter anderem das Twitter-Profilbild verziert.

<blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="de" dir="ltr">Schlimmste. Marketingaktion. Ever. Ever. Ever. <a href="https://twitter.com/hashtag/OpelGoesGrumpy?src=hash">#OpelGoesGrumpy</a> <a href="https://t.co/pxArCDedtw">pic.twitter.com/pxArCDedtw</a></p>&mdash; Tina Mueller (@TinaMuellerOpel) <a href="https://twitter.com/TinaMuellerOpel/status/842290949644550144">March 16, 2017</a></blockquote><script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Hier nochmals eine Zusammenfassung der Tweets:

<div class="storify"><iframe src="//storify.com/wuv/opel-grummelt/embed?border=false" width="100%" height="750" frameborder="no" allowtransparency="true"></iframe><script src="//storify.com/wuv/opel-grummelt.js?border=false"></script><noscript>[<a href="//storify.com/wuv/opel-grummelt" target="_blank">View the story "Opel grummelt oder #opelgoesgrumpy" on Storify</a>]</noscript></div>

Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.