Oscommunity bekommt einen Print-Ableger

Die Web-Gemeinschaft Oscommunity hat gemeinsam mit seinem Eigentümer Medienhaus Neue OZ ein Jugendmagazin auf den Markt gebracht.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Die Web-Gemeinschaft Oscommunity hat gemeinsam mit seinem Eigentümer Medienhaus Neue OZ ein Jugendmagazin auf den Markt gebracht. "Blue" enthält Beiträge aus der Plattform, die die Community-Mitglieder in Zusammenarbeit mit den Redakteuren selbst erstellt haben. Seit März veröffentlichen die Nutzer bereits eigene Artikel auf der Homepage Die Themenschwerpunkte sind entsprechend der jungen Nutzerschaft der Plattform Schule, Ausbildung, Musik oder etwa Nachtleben.
Der monatliche Titel richtet sich an Schüler, Studenten und Auszubildende im Alter von 14 bis 24 Jahren aus der Region in und um Osnabrück. Die Print-Hefte liegen in einer Auflage von zunächst 15.000 Stück an rund 100 sogenannten "blauen Punkten" in der Region aus. Die Hefte sind kostenlos und werden über Anzeigen finanziert.
Die ersten fünf Ausgaben werden exklusiv von fünf Sponsoren präsentiert, die vor allem lokal tätig sind: Walkenhorst Gruppe, Osnatel, Saturn, Stadtwerke Osnabrück AG und Sparkasse Osnabrück. Die Sponsoren bekommen für ihr Engagement Werbeplätze in den kommenden Ausgaben.
Mit dem April-Heft im neuen Jahr startet dann die Regelvermarktung. Diese verantwortet der MSO Medien-Service, die Vermarktungseinheit im Verbund mit dem Medienhaus Neue OZ.
Die OScommunity ist ein Produkt des Plattform-Betreibers Basecom, an der sich die "Neue Osnabrücker Zeitung" Anfang 2007 beteiligt hatte. Die Web-Gemeinschaft hat eine starke lokale Verwurzelung: Nach eigenen Angaben sind über 90 Prozent der Jugendlichen aus der Region regelmäßige Nutzer der OScommunity.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit