Paramount setzt mit Newsroom auf ganzheitliche Social-Media-Strategie

Paramount Pictures Germany bündelt seine Social-Media-Inhalte und Pressemittelungen in einem Newsroom. Mit seinen Youtube-Videos, Tweets, Facebook-Posts, Blogartikel, Bilder und News will das Unternehmen Kinogänger und -Betreiber, Blogger und Journalisten gleichermaßen erreichen.

Text: Franziska Mozart

18. Apr. 2012

Paramount Pictures Germany bündelt seine Social-Media-Inhalte und Pressemittelungen in einem Newsroom. Youtube-Videos, Tweets, Facebook-Posts, Blogartikel, Bilder und News fasst Paramount künftig im Newsroom zusammen. Mit dem neuen Angebot will das Unternehmen gleichzeitig Kinogänger und -Betreiber, Blogger und Journalisten erreichen. Marketing-Managerin Sandra Funck sieht in dem neuen Newsroom einen Schritt hin zu einer "ganzheitlichen Social-Media-Strategie".

Die Seite wurde von der Online-Agentur LBi entwickelt. Fünf Monate arbeitete sie daran, die Verbindung von News mit Entertainment umzusetzen. Wichtiges Element des Newsrooms ist – passend zum Kerngeschäft des Kinofilm-Vertriebs - der sogenannte Pictures Video Room. In der Optik einer dreidimensionalen Kugel erscheinen hier insgesamt 103 Videos aus dem Youtube-Kanal von Paramount. Interviews mit den Darstellern der Paramount-Filme sind ebenso dabei wie deren Trailer. Der Nutzer kann die Kugel mit der Mouse drehen und sich auf dem Vorschau-Bild den Titel des Videos und Datum des Kinostarts ansehen. Aktuell teasern die Videos etwa die Filme "Russendisko", "Unser Leben" und "Madagascar 3" an.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit