Viele Marken kopieren nur 

Carl Kuhn, Director E-Sports bei Jung von Matt/Sports: "Wenn man sich die Filme von verschiedenen Marken im E-Sports-Umfeld anguckt, sieht man mittlerweile wenig Neues. Fans in Trikots, Stadionbilder, schnelle Schnitte und schnelle Musik. Viele Non-Endemics, die neu in den Markt einsteigen, kopieren die gelernten Mechanismen der endemischen Marken." Pringles hingegen habe die Möglichkeit ergriffen und aus seiner Marken-DNA heraus einen ganz anderen Ansatz gewählt. 

Regie führte Nils Keller. Produziert wurden die Filme von der Filmproduktionsfirma Simon & Paul. Von Seiten Jung von Matt/Sports sind auch Toan Nguyen (Partner), Grischa Mentgen und Denis Rätzel (CDs) für das Kreativkonzept verantwortlich. Die betreuenden Projektmanager sind Kevin Claus und Tim Kröpelin.

Sehen Sie hier den Spot "Armor": 

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Maximilian Flaig

ist inzwischen Volontär und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sportmarketing interessiert den gebürtigen Kölner besonders. Was wohl auch seiner Leidenschaft (die Betonung liegt auf „Leiden“) für den FC Schalke 04 geschuldet ist.