Quisma bekommt in Deutschland eine neue Führung

Quisma-Gründer Roland Paul fokussiert sich auf den internationalen Rollout. Das deutsche Geschäft führt künftig Johann Hermann.

Text: Kay Städele

Zum 1. August ordnet die Performance-Marketing-Agentur Quisma ihre Geschäftsführung für Deutschland und Europa neu. Gründer Ronald Paul gibt die Leitung des Deutschlands-Geschäfts ab. Der 35-Jährige wird sich künftig als CEO der Quisma Holding auf den weiteren globalen Rollout fokussieren. Das Media-Network GroupM hatte Quisma im März 2007 gekauft. "Im Verbund von Mindshare, Mediacom, MEC und Maxus hat sich Quisma als Performance-Marketing-Spezialist positioniert", sagt Quisma-CEO Ronald Paul. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung, Affiliate-Marketing sowie performance-basierte Bannerwerbung und Conversion-Optimierung innerhalb eines Multi-Channel-Ansatzes. Paul wird die Agenturgruppe weiterhin vom Hauptsitz in München lenken. In neun Ländern beschäfigt Quisma derzeit über 190 Mitarbeiter , die namhafte Kunden wie Expedia, Puma, Coca-Cola, Delloder Targobank national und länderübergreifend betreuen.

Mit Paul steigt auch Sascha Wittler auf. Der 35-jährige wird Mitglied der Holding-Geschäftsführung und übernimmt dort die Rolle des Chief Financial Officers EMEA. Seit seinem Eintritt 2007 war Wittler bei Quisma als COO/CFO tätig.

Das Deutschland-Geschäft übernimmt Johann Hermann, bislang Director Key Account Management für Deutschland, Schweiz und Österreich. Als Managing Director DACH führt er das 120-köpfigen Team und verantwortet Werbeetats in dreistelliger Millionenhöhe. Hermann ist bereits seit 2006 bei Quisma und trägt künftig die Hauptverantwortung für alle Leistungsbereiche des Unternehmens