Quisma bekommt in Deutschland eine neue Führung

Quisma-Gründer Roland Paul fokussiert sich auf den internationalen Rollout. Das deutsche Geschäft führt künftig Johann Hermann.

Text: Kay Städele

- keine Kommentare

Zum 1. August ordnet die Performance-Marketing-Agentur Quisma ihre Geschäftsführung für Deutschland und Europa neu. Gründer Ronald Paul gibt die Leitung des Deutschlands-Geschäfts ab. Der 35-Jährige wird sich künftig als CEO der Quisma Holding auf den weiteren globalen Rollout fokussieren. Das Media-Network GroupM hatte Quisma im März 2007 gekauft. "Im Verbund von Mindshare, Mediacom, MEC und Maxus hat sich Quisma als Performance-Marketing-Spezialist positioniert", sagt Quisma-CEO Ronald Paul. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung, Affiliate-Marketing sowie performance-basierte Bannerwerbung und Conversion-Optimierung innerhalb eines Multi-Channel-Ansatzes. Paul wird die Agenturgruppe weiterhin vom Hauptsitz in München lenken. In neun Ländern beschäfigt Quisma derzeit über 190 Mitarbeiter , die namhafte Kunden wie Expedia, Puma, Coca-Cola, Delloder Targobank national und länderübergreifend betreuen.

Mit Paul steigt auch Sascha Wittler auf. Der 35-jährige wird Mitglied der Holding-Geschäftsführung und übernimmt dort die Rolle des Chief Financial Officers EMEA. Seit seinem Eintritt 2007 war Wittler bei Quisma als COO/CFO tätig.

Das Deutschland-Geschäft übernimmt Johann Hermann, bislang Director Key Account Management für Deutschland, Schweiz und Österreich. Als Managing Director DACH führt er das 120-köpfigen Team und verantwortet Werbeetats in dreistelliger Millionenhöhe. Hermann ist bereits seit 2006 bei Quisma und trägt künftig die Hauptverantwortung für alle Leistungsbereiche des Unternehmens

Mehr zu den Expansionsplänen lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des "Kontakter" (30/2012).


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit