Online-Clip "First World VR" :
Satire-Video: Bohemian Browser Ballett attackiert Nestlé

Die Satire-Truppe Bohemian Browser Ballett greift in dem Online-Video "First World VR" den Konzern Nestlé an. Das Thema: Wasser in Afrika.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Bohemian Browser Ballett erfindet eine VR-Lösung von Nestlé.
Bohemian Browser Ballett erfindet eine VR-Lösung von Nestlé.

Der Konsumgüterriese Nestlé ist Kritik im Netz gewöhnt. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens gibt es viele negative Kommentare zu den hauseigenen Wassermarken. Das steht zum Beispiel: "Hört auf Wasser in Afrika zu klauen." Das Social-Media-Team verweist routiniert auf eine Nestlé-Erklärungsseite.

Die Nestlé- beziehungsweise Agentur-Mitarbeiter dürften jetzt noch mehr Nachfragen bekommen. Denn der Kanal Bohemian Browser Ballett hat das Video "First World VR" produziert, das wohl für weitere kritische Beiträge auf der Nestlé-Seite sorgen wird. Die Satire-Truppe streut den Film unter anderem über Facebook und Youtube. Der Clip dreht sich um eine fiktiven VR-Lösung des Konzerns. Bereits in den ersten Stunden nach der Veröffentlichung wird das Video fleißig geteilt, geliked und kommentiert.

Das "Bohemian Browser Ballett" gehört zu Funk, dem Online-Gemeinschaftsangebot von ARD und ZDF.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit