Sevenload stellt Musik-Plattform und Video-Shopping vor

Die Social-Media-Plattform erweitert sich und ihre Umsatzquellen: Im Rahmen der Dmexco stellt Sevenload ein neues Musikportal vor. Auf der eigenen Plattform füht Axel Schmiegelow dagegen Video-Shopping ein.

Text: Ralph-Bernhard Pfister

CEO Axel Schmiegelow baut Sevenload weiter aus: Zur Dmexco launcht die Social-Media-Plattform das Portal Sevenload Music TV. Dort stehen über 8.500 Musikvideos der Labels Sony Music und Universal Music zur Verfügung. Die Clips sind unterteilt in die Genres Pop, Rock/Alternative, Hip Hop/Black, Electro/Dance, Schlager, Klassik, Jazz, Soul/Funk, Reggae/Ska und Various.

"Mit Sevenload Music TV starten wir ein vertikales Unterhaltungsangebot, dass den Musikfans unabhängig von der Sevenload Community ein eigenes Themenportal bietet", sagt Schmiegelow. Auch für Werbekunden sei das Musikportal ein attraktives Umfeld, fügt Andreas Heyden, COO von Sevenload, hinzu.

Die Social-Media-Plattform selbst erweitert sich um InVideo-Shopping. Mit der integrierten Anwendung von Cavi können Nutzer direkt im Videofenster Produkte shoppen. Zunächst startet die E-Commerce-Lösung in der Big-Brother-Community, danach soll sie schrittweise ausgebaut werden.

Weitere Pläne und Ansichten schildert CEO Schmiegelow im Interview mit W&V auf der Dmexco.


Autor:

Ralph Pfister
Ralph-Bernhard Pfister

Ralph Pfister ist Koordinator am Desk der W&V. Wenn er nicht gerade koordiniert, schreibt er hauptsächlich über digitales Marketing, digitale Themen und Branchen wie Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Sein Kaffeekonsum lässt sich nur in industriellen Mengen fassen. Für seine Bücher- und Comicbestände gilt das noch nicht ganz – aber er arbeitet dran.