Discover :
Snapchat will Werbeeinnahmen nicht mehr mit Medienpartnern teilen

Snapchat verhandelt laut einem Medienbericht mit Publishern über neue Verträge. Das Unternehmen will die Medienpartner mit einem Fix-Betrag abspeisen.

Text: W&V Redaktion

Snapchat bekommt viele Inhalte von Medienpartnern.
Snapchat bekommt viele Inhalte von Medienpartnern.

Snapchat geht auf Konfrontationskurs: Die App will die Werbeeinnahmen aus den "Discover"-Channels für sich behalten. Medienpartner, die Inhalte liefern, sollen nur noch ein fixes Lizenzentgeld erhalten. Das berichtet der US-Blog "Recode". Zum Launch von "Discover" im Jahr 2015 kam das Startup den Medienhäusern noch mehr entgegen. Publisher konnten unter anderem selbst Anzeigen verkaufen und auch Snapchat selbst vertreibt Werbung für diesen Content.

Laut "Recode" verhandelt Snapchat die bestehenden Verträge momentan neu. Zu den Medienpartner gehören unter anderem CNN, Daily Mail, Vice oder Buzzfeed.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.