SZ Digital :
"Süddeutsche Zeitung" erweitert App-Angebot

Ab sofort ist die App SZ Digital der "Süddeutschen Zeitung" auch für alle Android-Tablets und -Smartphones sowie das iPhone erhältlich.

Text: Uli Busch

Ab sofort ist die App SZ Digital der "Süddeutschen Zeitung" auch für alle Android-Tablets und -Smartphones sowie das iPhone erhältlich. Zudem steht eine neue iPad-App zur Verfügung. "Wir stellen die 'Süddeutsche Zeitung' und das 'SZ-Magazin' als digitale Ausgaben von nun an nicht nur auf Tablets, sondern auch auf Smartphones zur Verfügung und kommen damit auch dem Wunsch vieler Leser nach", sagt der stellvertretende Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung, Wolfgang Krach.

Sowohl der digitale Kiosk als auch die einzelnen Ausgaben von Zeitung und Magazin sind in flexiblem Layout gestaltet und passen sich automatisch der Bildschirmgröße des Geräts an. "Nur eine reine PDF-Version der 'SZ' zur Verfügung zu stellen, kam für uns nie in Frage. Beim digitalen Publizieren geht es nicht darum, Zeitungsseiten abzufotografieren, sondern Geschichten - da wo es Sinn macht - multimedial zu erzählen", so Krach. Die "SZ" nutzt diese Möglichkeiten an vielen Stellen: Seit fast zwei Jahren kümmert sich eine eigene Redaktion um die Aufbereitung der digitalen Ausgabe, die es schon länger für das iPad und Windows 8 gibt. Zusätzliche Bilderstrecken und Videos, interaktive Grafiken und multimediale Elemente wie das vorgelesene Streiflicht werden in die Ausgabe integriert, viele bekannte Formate des "SZ-Magazins" werden spielerisch umgesetzt. Auch Axel Hacke, der bekannte Kolumnist des Magazins, ist von den multimedialen Möglichkeiten begeistert und liest den Leserinnen und Lesern seine Kolumne "Das Beste aus aller Welt" jede Woche selbst vor.

Zum Start der neuen App können sich alle Interessierten einen kostenfreien, 14-tägigen Testzugang anlegen, der automatisch endet.

403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!