Gehaltsstudie :
Traumarbeitgeber Startup? So viel Gehalt ist drin

Flache Hierarchien, kreative Aufgaben: Startups sind für viele Young Professionals der ideale erste Arbeitgeber. Eine Analyse zeigt, mit welchen Gehältern die Mitarbeiter dort im Schnitt rechnen können.

Text: W&V Redaktion

Die Startup-Szene ist für viele Studienabgänger ein heiß begehrtes Pflaster: Flache Hierarchien, Aufbruchstimmung, eine kreative und innovative Atmosphäre machen die Startups für viele Young Professionals zum idealen Arbeitgeber. Da nehmen sie auch gern in Kauf, dass die Gehälter nicht unbedingt das Niveau etablierte Unternehmen und Konzerne erreichen. Aber wo liegt das Niveau eigentlich? Die Online-Plattform Gehalt.de hat einige Durchschnittsgehälter von typischen Positionen in den Startups zusammengetragen.

Führungskräfte können mit einer vergleichsweise guten Bezahlung rechnen. Ein Geschäftsführer 61.334 Euro, der IT-Leiter 51.185 Euro, und der Sales-Manager liegt bei 48.937 Euro brutto pro Jahr. Der Verantwortliche fürs Business Development kommt auf 40.019 Euro pro Jahr.

Aber es gibt auch weniger gut bezahlte Positionen: Grafiker werden häufig als Freelancer gebucht, festangestellt kommen sie nur auf durchschnittliche 27.465 Euro pro Jahr. Das Online-Marketing macht demnach durchschnittlich 32.069 Euro brutto, der Social Media Manager 31.071 Euro brutto im Jahr. In der Softwareentwicklung hat ein Angesteller deutlichere bessere Gehaltschancen als die Grafiker und Marketer. Der Frontend-Developer bringt im Schnitt 37.535 Euro im Jahr nach Hause, ein Mobile Developer 36.930 Euro und der Backend-Developer 40.552 Euro. Übrigens: ein Praktikant in einem Startup verdient 500 Euro.

Dabei sind auch deutliche regionale Unterschiede festzustellen, so Gehalt.de. Besonders auffällig ist das im Vergleich Berlin zu München. In München verdienen Angestellte in neu gegründeten Unternehmen circa 30 Prozent mehr als in Berlin.

Der Business Developer beispielsweise erhält in Berlin 39.661 Euro brutto, in München 52.112 Euro. Während der Social Media/Content Manager in der Hauptstadt 30.849 Euro bekommt, gehen auf dem Münchner Konto 38.384 Euro ein. Den stärksten Unterschied erfahren dabei die Grafiker: In Berlin liegt der Verdienst bei 26.945 Euro, in Bayern sind es mit 36.703 Euro fast 10.000 Euro mehr.

Basis für die Erhebung sind 599 Vergütungsdaten aus jungen und kleinen Startups mit bis zu 20 Mitarbeitern.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.