Motivation :
Trotz Billionen-Bewertung: Darauf ist Apple-Chef Tim Cook wirklich stolz

Warum dem CEO von Apple die aktuelle Billionen-Bewertung nicht so wichtig ist und was er seinen Mitarbeitern dazu sagt.

Text: Lisa Mayerhofer

Apple schwimmt derzeit auf einer einzigartigen Erfolgswelle: Der Konzern hat am Donnerstag einen historischen Meilenstein erreicht - er ist nun an der Börse eine Billion Dollar wert. Diesen Rekordwert hat zuvor noch nie ein US-Unternehmen geknackt.

Zum Vergleich: Konkurrent Microsoft kommt derzeit auf einen Börsenwert von 812 Milliarden Dollar.

Man könnte also glauben, dass bei Apple gerade die Champagnerkorken knallen. Doch das interne Memo, das Apples CEO Tim Cook an seine Mitarbeiter verschickt hat, lässt anderes vermuten: Cook bedankte sich bei seinen Mitarbeitern zwar für den neuen Rekord - erklärte aber auch, dass finanzielle Erfolge nicht das seien, was Apple ausmachen würde.

Tim Cook: Finanzielle Erfolge sind nur das Resultat von Apples Innovationen

Der Konzernchef schreibt in dem Memo, das dem amerikanischen Newsportal Buzzfeed News vorliegt: "Während wir auf diese Leistung sehr stolz sein können, ist dies aber nicht der wichtigste Maßstab für unseren Erfolg. Finanzielle Erfolge sind nur das Resultat von Apples Innovationen und dass wir unsere Produkte und Kunden immer an die erste Stelle setzen und an unseren Werten festhalten."

Es seien die Mitarbeiter, die Apple diesen Erfolg gebracht hätten. Cook schreibt: "Ich will euch allen von tiefstem Herzen für die Überstunden und Extrareisen danken - und für jedes Mal, wenn ihr euch geweigert habt, euch in eurer Arbeit mit weniger als dem Besten zufrieden zu geben."