Abo-Boxen :
TV-Premiere für Glossybox

Glossybox legt am 17. November mit seinem ersten TV-Spot los. Lange warb das 2011 gegründete Unternehmen ausschließlich im Web, doch nach der Plakat-Premiere im August kommt nun die TV-Premiere. 

Text: Franziska Mozart

Glossybox legt am 17. November mit seinem ersten TV-Spot los. Lange warb das 2011 gegründete Unternehmen ausschließlich im Web und konnte sich so einen Kundenstamm aufbauen, der nach Glossybox-Angaben etwa 200.000 Pakete pro Monat bekommt. Doch schon im August gab es erste Plakate in Berlin. Ab dem 17. November wird außerdem ein 20-Sekünder unter anderem auf RTL II, Sixx, Viva, E!, TLC und Joiz laufen. Vor allem junge Frauen will Glossybox damit erreichen und ihnen das Abo-Modell erklären.

Charles von Abercron, der Gründer und CEO des Unternehmens, hofft mit dieser Maßnahme eine Zielgruppe zu erreichen, "die nicht so online-affin ist wie unsere durchschnittliche Kundin und mit der wir daher noch nicht allzu häufig in Kontakt getreten sind."

Bei Glossybox erhalten die Abonnenten pro Box fünf ausgesuchte Beauty-Produkte zu einem Monats-Preis von bis zu 15 Euro. Das Berliner Unternehmen ist längst nicht mehr der einzige Anbieter, der auf den den Trend, Abo-Boxen aus dem Internet zu verschicken, aufgesprungen ist. Mehr zu diesem Geschäftsmodell lesen Sie hier.

Die Credits: 

Verantwortlicher: Mark Ralea, Managing Director Glossybox Deutschland & Jens Urbaniak
Agentur: Try No Agency, Berlin
Kreation: Friedrich Tromm (Try No Agency)
Regie: Stefan Nagel (Try No Agency)
Produktion: Andreas Henn (Dog Ear Films, Berlin)