TV Spielfilm erhält Smart-TV-App

Burda bringt sein Programmie auf die Internet-Fernseher. Dabei nutzt der Verlag ausschließlich Ressourcen und Dienstleister aus dem eigenen Haus.

Text: Kay Städele

09. Jul. 2012

Das Programmie TV Spielfilm setzt seine Multikanal-Strategie fort: Nach Anwendungen für Smartphones und Tablets erweitert Burda seinen Titel um eine App für internetfähige Fernsehgeräte. Umsetzung und Konzeption der Smart-TV-App stammen von Cellular. Die Hamburger App-Spezialisten gehören ebenfalls zum Burda-Konzern, genauso wie der Vermarkter Tomorrow Focus Media, der Anzeigenplätze in der App verkauft. Den Werbekunden stehen Anzeigenformate wie der Homescreen Background auf der Startseite zur Verfügung oder Integrationen in den Tagestipps. Zum Start gelten noch Aktionspreise, die genaue Abrechnung will Burda noch entwickeln. Erste Werbekunden will der Verlag noch nicht nennen, aber Tests soll es schon geben.

Die Anwendung bietet Nutzern kostenlos Tagestipps und Programmkritiken mit Vorschauvideos und Bildergalerien. Dabei lassen sich grundsätzlich laufende Sendungen direkt aus der App aufrufen, ebenso wie Filme und Videos aus Mediatheken. Auch Kino-Trailer der Burda-eigenen Cinema-Redaktion sind integriert.

Cellular hat die App für CE-HTML-TV-Geräte entwickelt, die HTML-Seiten darstellen können. Unter anderem bieten Philips, Loewe und LG passende Modelle an - Samsung setzt auf ein eigenes System. "Um die Anwendung auf dem internetfähigen Fernseher nutzen zu können, muss sie aus dem App Store des jeweiligen TV-Geräteherstellers geladen werden", sagt Milan Antonijevic, Director New Business bei Cellular.

Bei der Markenerweiterung war TV Spielfilm sehr erfolgreich: Bisher verzeichneten die Apps über fünf Millionen Downloads. In der AGOF-Reichweitenstudie "mobile facts" liegt die iPhone-App mit monatlich 916 000 Unique Usern auf Platz eins.
 


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit