Online-Werbung :
Unister-Site erhält Vermarktungshilfe

Die Fahrzeugbörse Auto.de bekommt Unterstützung beim Anzeigenverkauf. Ab sofort verkauft AutoScout24 Media Automobilwerbung auf der Plattform. Auto.de selbst wird vom Web-Unternehmen Unister betrieben.

Text: Kay Städele

07. Feb. 2013 - 3 Kommentare

Die Fahrzeugbörse Auto.de bekommt Unterstützung beim Anzeigenverkauf. Ab sofort verkauft AutoScout24 Media Automobilwerbung auf der Plattform. Auto.de selbst wird vom Web-Unternehmen Unister betrieben. Die Leipziger stehen derzeit wegen verschiedener Vorwürfe im Reisebereich massiv im Fokus der Staatsanwaltschaft. Das störte die Verhandlungen nicht, denn Auto.de bringt als Marktplatz Händler und Privatpersonen zusammen. "Das Geschäftsfeld und -modell ist nicht mit den in den Medien thematisierten Inhalten zu vergleichen, es hat keinen Einfluss auf unsere Verhandlungen genommen", betont Jochen Ammelung, Vice President Advertising Sales Europe von AutoScout24 Media

Der hauseigene Vermarkter Unister Media behält Reichweiten- und Key- Account-Vermarktung, ihm werden auch weiterhin die Besucher zugerechnet. Auto.de verzeichnet laut Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung 0,94 Millionen Unique User, gemeinsam mit der Unternehmenseigenen Site Auto­Scout.24.de erreichen beide Sites über sechs Millionen Nutzer. "Unsere Analysen im Vorfeld der Kooperation zeigen, dass die Reichweite unseres Portfolios überschneidungsfrei mit Auto.de um über zehn Prozent wächst", sagt Ammelung. Zum Portfolio der Münchner gehören zudem Daparto.de, Faircar.de, Schwacke.de und Autogenau.de.

AutoScout24 Media bewegt sich in einem attraktiven Markt: "Wir beobachten in den letzten Monaten, dass auch andere Vermarkter das Thema Auto zunehmend interessant finden. Ich bin allerdings der Meinung, dass wir mit unserer Kompetenzbündelung im Bereich Media und unserem Know-how im Automobilbereich ein sehr interessanter Partner für weitere Sites sein können", erklärt Ammelung. Schon jetzt werden laut Ammelung zehn Prozent der Brutto-Spendings für Online-Displaywerbung im Bereich Kraftfahrzeuge bei AutoScout24 gebucht.


3 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 13. Februar 2013

ist die scout-gruppe jetzt so tief gefallen, dass sie sich mit unister ins boot setzt? Vielleicht sollten sie auch die vermarktung der seite MEGAload übernehmen :D

Anonymous User 7. Februar 2013

Wenn das mal keine Fehleinschätzung mit Herrn Wagner (unister) wird.
Von Autohändlern weiss ich, dass sich diese mehr für mobile(at)de interessieren.

Macht nichts, aber unister kann (nicht nur derzeit) je Hilfe gebrauchen.
Hauptsach die "user" (e-mail-adressen?) werden denen zugerechnet :-(

Anonymous User 7. Februar 2013

Wenn das mal keine Fehleinschätzung mit Herrn Wagner (unister) wird.
Von Autohändlern weiss ich, dass sich diese mehr für mobile(at)de interessieren.

Macht nichts, aber unister kann (nicht nur derzeit) je Hilfe gebrauchen.
Hauptsach die "user" (e-mail-adressen?) werden denen zugerechnet :-(

Diskutieren Sie mit