Hinter den Kulissen :
Warum bei Facebook Hamburg Kunst an den Wänden hängt

Diese und viele andere Fragen will Facebook in seiner neuen Kampagne beantworten. Jeden Donnerstag wird ein neues Video veröffentlicht.

Text: Annette Mattgey

Facebook bemüht sich, lokale Künstler zu fördern.
Facebook bemüht sich, lokale Künstler zu fördern.

Seit einiger Zeit investiert Facebook massiv in die Aufklärung seiner Nutzer, unter anderem mit der im vergangenen Jahr gestarteten Kampagne, in der Mitarbeiter zu wichtigen Themen Stellung bezogen. Jetzt geht es unter dem Motto "Meet Facebook. Ihr fragt, wir antworten" weiter.

Darin will das soziale Netzwerk, dass immer wieder in die Kritik gerät - mal wegen überzogener, mal wegen zu lascher Handhabe bei verstörenden Posts, die drängendsten Fragen der User nach und nach beantworten. Moderatorin Syra Feiser führte die Gespräche mit den Facebook-Mitarbeitern in Hamburg und Berlin.

Die Themen reichen von Datenschutz über die Gemeinschaftsstandards bis hin zu allgemeinen Themen wie Facebooks Engagement im Bereich digitale Bildung oder die Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen. Auch Partner kommen zu Wort, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und das Digital Career Institute.

Jeden Donnerstag geht ein neuer Film online, unter anderem auf der Facebook-Seite von Facebook Deutschland. Der Flight geht bis Oktober.

In der ersten Folge spaziert Feiser durch die Firmenzentrale in Hamburg und lässt sich die Bürokultur erklären und erfährt, was es mit der Kunst in den Räumen auf sich hat:

Das ist das erste Video der Kampagne:

Facebook-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Facebook angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.