Weit besser als das Image von Online-Werbung ist das Image von Influencer-Werbung. Trotz Skandalen folgen 34 Prozent der deutschen User Influencern, acht von zehn vertrauen ihnen auch bei Produktempfehlungen und kaufen oder informieren sich gelegentlich über die von Influencern gezeigten Produkte. Allerdings ist auch Transparenz gefragt. Drei Viertel fordern eine solche Kennzeichnung. Dem Vertrauensvorschuss tut das keinen Abbruch: Sind die Produktempfehlungen als gesponserte Inhalte gekennzeichnet, vertrauen 41 Prozent den Influencern noch immer und sind offen dafür, ein Produkt zu kaufen.
 
Die Studienergebnisse sind Teil der Studienreihe "Save the Web", die Rakuten Marketing im April 2017 gemeinsam mit Qualtrics durchführte. Dazu wurden weltweit 2.500 Verbraucher, davon 519 in Deutschland (im Alter von 18 bis 54 Jahren), zu ihrer Meinung, ihrem Interaktionsverhalten und Ihren Wünschen an Online-Werbung befragt.
 


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.