Was PR-Experten von der Google-Kampagne halten

Google verteidigt sich in der hitzigen Debatte um das umstrittene Projekt Street View mit einer großen Anzeigenkampagne und viel PR – für manche Experten eine unzureichende Strategie. W&V hat sich in der Branche umgehört.

Text: Raoul Fischer

18. Aug. 2010

Google verteidigt sich in der hitzigen Debatte um das umstrittene Projekt Street View mit einer großen Anzeigenkampagne und viel PR – für manche Experten eine unzureichende Strategie. W&V hat dazu einige Branchenexperten befragt. Weitere Hintergründe gibt es in der aktuellen W&V (EVT: 19.8.2010). (rfi/bell)


Autor:

Raoul Fischer
Raoul Fischer

Raoul Fischer ist Autor und Korrespondent der W&V in Frankfurt am Main. Der Fachjournalist beobachtet die Entwicklungen im digitalen Markt und schreibt für W&V auch Beiträge zum Thema Employer Branding.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit