WAZ-Gruppe: Der Chef-Innovator geht von Bord

Die WAZ-Gruppe muss sich einen neuen Innovations-Chef suchen. Dimitrios Argirakos, zuletzt Head of Future & Innovation der Mediengruppe, ist nach W&V-Informationen auf dem Absprung.

Text: Thomas Forster

- keine Kommentare

Die beiden WAZ-Geschäftsführer Bodo Hombach und Christian Nienhaus müssen sich einen neuen Innovations-Chef suchen. Dimitrios Argirakos, zuletzt Head of Future & Innovation der WAZ-Mediengruppe, wird nach W&V-Informationen in Kürze das Unternehmen verlassen.

Argirakos, der unter anderem Katharina Borchert als Online-Chefin zur WAZ brachte, scheidet nach rund fünf Jahren voraussichtlich im kommenden März aus und schließt sich einer Anwaltskanzlei an. Daneben möchte er ein bis zwei (Medien-)Projekte pro Jahr als Berater begleiten, außerhalb der WAZ-Gruppe. Wer ihm bei der Stabsstelle in Essen nachfolgt, ist offenbar noch unklar. Argirakos – ein Experte für Außen- und Sicherheitspolitik sowie Staats- und Medienrecht - gilt innerhalb der WAZ-Symmetrie als SPD-Mann.


Autor:

Thomas Forster

Thomas Forster ist Ressortleiter Neue Produkte bei der W&V. Er schreibt über Digital-, Medien-, Unternehmens- und Personal-Themen.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit