Video-Streaming :
Wie Instagram in YouTubes Kassen greifen will

Das Bildernetzwerk Instagram will künftig bis zu 60 Minuten lange Videos zeigen. Das könnte noch mehr junge Nutzer bringen - und Werbegelder.

Text: W&V Redaktion

Das Bildernetzwerk Instagram fährt seinem Wettbewerber YouTube in die Parade. Wie das Wall Street Journal berichtet, arbeitet die Plattform derzeit an einem Feature, das es Nutzern erlaubt, bis zu 60-minütige Videos zu posten. Bislang liegt das Limit bei 60 Sekunden für den Instagram-Feed und 15 Sekunden für Stories. Die Videos sollen vertikal ausgespielt werden. Aktuell führt Instagram offenbar auch schon Gespräche mit Publishern und anderen Content-Produzenten.

Mit dem Schritt könnte Instagram YouTube nicht nur Werbegelder wegschnappen, sondern auch in der Gunst sehr junger Nutzer gewinnen. Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie des Pew Research Centers ist YouTube vor Instagram und Snapchat die beliebteste Social-Media-Plattform der US-Teenager.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.