Facebook :
Wieder Privacy-Probleme wegen schadhaftem Code einer Quiz-App

"Welche Disney-Prinzessin bist du?" - das fragte vor Jahren die Quiz-App "Nametest" auf Facebook. Jetzt wurde bekannt: Viele Daten der Nutzer waren für alle ohne großen Aufwand öffentlich einsehbar.

Text: W&V Redaktion

Vor einigen Jahren gab es auf Facebook eine populäre Quiz-App, bei der Nutzer herausfinden konnten, welcher Disney-Prinzessin sie am ähnlichsten wären. Jetzt hat ein Sicherheitsexperte herausgefunden: Über die App "Nametest" konnten Unbefugte Informationen über deren Nutzer abrufen - und das sogar noch nachdem die App gelöscht wurde.

Aufgrund eines schadhaften Codes auf der Nametests-Website waren Daten wie Name, Herkunftsland, Geburtstag, Geschlecht und Alter öffentlich einsehbar. Wie Facebook selbst auf seiner "Bug Bounty"-Page mitteilt, ist das Unternehmen zusammen mit den Entwicklern von Nametests, Social Sweethearts, dabei, das Ausmaß des Schadens zu analysieren. Zu Hochzeiten haben mehr als 120 Millionen Menschen pro Monat die Quiz-App genutzt, meldet CNet.com. Bislang sehe es Unternehmensangaben zufolge so aus, als hätte aber niemand auf die öffentlich zugänglichen Informationen zugegriffen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.