Microsoft :
Xbox One X kommt in den deutschen Handel

Microsoft launcht in Deutschland jetzt die Xbox One X. Das Unternehmen vermarktet das Produkt als leistungsstärkste Konsole im Markt.

Text: Ulrike App

So sieht die Xbox One X aus.
So sieht die Xbox One X aus.

Microsoft bringt seine neue Spielekonsole Xbox One X ab diesem Dienstag auch in Deutschland in den Handel. "The World's most powerful console" - mit diesem Spruch vermarktet der US-Konzerns das Produkt.

Das Unternehmen tritt mit dem Hightech-Gerät gegen den Rivalen und Marktführer Sony an. Die Xbox One X ist mit einem Preis von rund 500 Euro allerdings auch um 100 Euro teurer als das Spitzenmodell der Japaner, der Playstation 4 Pro. Sie ist speziell für die grafische Wiedergabe auf Ultra-HD-Fernsehern konzipiert und mit einer Ein-Terabyte-Festplatte ausgestattet.

Bei der ersten Vorstellung im Juni auf der Spielemesse E3 in Los Angeles bewarb Microsoft das neue Modell als bisher kleinste und leistungsfähigste Konsole. Ein wichtiges Verkaufsargument für die Hersteller sind die Games, die für eine Konsole erhältlich sind: Laut Microsoft sind über 40 neue Spieletitel zum Start verfügbar, darunter "Anthem" von Electronic Arts und Ubisofts neuer Titel "Assassin's Creed Origins".

Der TV-Spot "Feel true power":

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Trailer zu "Assassin's Creed Origins":

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit 60 Millionen verkauften Geräten führt Sony den Markt der Spielekonsolen deutlich an. Nach Schätzungen von Beobachtern kommt Microsoft nur auf rund 30 Millionen. Eigene Zahlen gab der Softwarekonzern zuletzt nicht bekannt. (mit dpa)


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.