Das tun wir seit Jahren, durch Performance und Brand Marketing im Online-Bereich. Wir erhöhen jedes Jahr unser Marketingbudget, so auch 2012.

Planen Sie eine konkrete Kampagne?

Groß-Selbeck: Wir überprüfen unsere laufende Brand-Kampagne regelmäßig – und das tun wir derzeit auch.

Welche Produktinitiativen stehen in nächster Zeit an?

Groß-Selbeck: Wir werden einen Corporate Recruiter-Account launchen, eine Lösung für größere Firmen, um Xing als Recruiter-Tool besser zu nutzen. Das Tool wird im zweiten Quartal an den Start gehen. Außerdem launchen wir sehr bald unsere API und eine Social Advertising-Lösung: Werbekunden werden sehr viel einfacher Xing als Werbeplattform nutzen können. Verbesserungen der Mobile-Plattform stehen ebenfalls auf der Agenda.

Im Geschäftsfeld Recruiting verzeichnen Sie Wachstum bei den Erlösen, bei den Werbeeinnahmen und bei Events. Wie schätzen Sie das Potenzial 2012 in diesen drei Feldern ein?

Groß-Selbeck: Wir erwarten 2012 in allen diesen Segmenten Wachstum. Der Trend ist, dass Firmen aktiver werden bei der Gewinnung von Mitarbeitern. Dabei kommen sie an sozialen Netzwerken nicht vorbei. Das geht jetzt erst richtig los. Mit der Generation Y kommt eine Generation von Professionals auf den Markt, die man mit klassischen Methoden gar nicht mehr abholen kann. Bei den Werbeerlösen spüren wir die Krise nicht, wir konnten 2011 den CPM sehr erfolgreich um 40 Prozent hochmanagen. Diesen Weg wollen wir weiter gehen. Der Event-Markt wird sehr spannend - das ist ein Milliardenmarkt. Da wollen wir unseren Mitgliedern das Gewinnen von Teilnehmern über eine Xing-Lösung vereinfachen.


Autor:

Thomas Forster

Thomas Forster ist Ressortleiter Neue Produkte bei der W&V. Er schreibt über Digital-, Medien-, Unternehmens- und Personal-Themen.