Quartalszahlen :
Xing hat jetzt 850.000 zahlende Kunden

Die Zahl der kostenpflichtigen Xing-Mitgliedschaften stieg in den ersten drei Monaten diesen Jahres um knapp vier Prozent auf 855.000. Das schlägt sich auch positiv in den Umsatzzahlen nieder.

Xing-Chef Thomas Vollmoeller kann sich über ein weiter steigendes Mitgliederwachstum im ersten Quartal freuen. Besonders erfreulich ist, dass darunter auch immer mehr zahlende Mitglieder sind. Die Zahl der kostenpflichtigen Premium- beziehungsweise die ProJobs-Mitgliedschaften des Karrierenetzwerks stieg um knapp vier Prozent auf 855.000 (entspricht einem Plus von 19.000 Mitgliedern).

Insgesamt kamen in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 439.000 neue Mitglieder dazu. Damit hat Xing Ende März im deutschsprachigen Raum nun mehr als 8,4 Millionen Mitglieder. Berechnet man die Event-Kunden mit ein, kommt die Plattform sogar auf 8,8 Millionen Nutzer. 

Dank der steigenden Zahl zahlender Kunden schnellten auch die Umsatzzahlen nach oben: Xing verzeichnete das stärkste Quartalswachstum seit fünf Jahren. Der Quartalsumsatz stieg um 19 Prozent auf 16,6 Millionen Euro an. Stärkster Umsatztreiber war erneut das Segment E-Recruiting, das ein Umsatzwachstum von 40 Prozent erzielte. Das Event-Geschäft lag mit einem Umsatz von 1,3 Millionen Euro etwa auf Vorjahresniveau.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit