Yahoo steht weiterer Stellenabbau bevor

Der neue Konzernchef Scott Thompson will Tausende Mitarbeiter entlassen.

Die Mitarbeiter des US-Internetkonzerns Yahoo müssen erneut um ihre Jobs bangen. Laut dem US-Technologieblog "All Things Digital" bereitet der neue Konzernchef Scott Thompson einen massiven Umbau samt Stellenstreichungen vor.

Dem Bericht zufolge würde der Arbeitsplatzabbau "wahrscheinlich in die Tausende gehen". Die Maßnahmen könnten Ende des Monats verkündet werden, hieß es. Yahoo selbst erklärte, es seien noch keine Entscheidungen getroffen worden.

Zum Jahreswechsel hatte Yahoo noch 14.100 Vollzeit-Mitarbeiter. Ihnen macht die Konkurrenz durch Google und Facebook schwer zu schaffen, die sich immer größere Anteile am einträglichen Online-Werbemarkt sichern. Yahoo sucht derweil ein Rezept gegen den Bedeutungsverlust. Seit Anfang des Jahres steht der von der Ebay-Bezahltochter Paypal herübergewechselte Thompson am Ruder und arbeitet an einer Neuausrichtung.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit