Digitaler Kurs :
Studio Gong setzt auf New Business

Bei Studio Gong soll New Business Managerin Julia Heidenreich die Automatisierung und Online-Audio vorantreiben.

Text: Katrin Otto

Julia Heidenreich kümmert sich um Online-Audio und um die Vermarktung.
Julia Heidenreich kümmert sich um Online-Audio und um die Vermarktung.

Als Beteiligungsholding und Vermarkter hat Studio Gong zu seinem UKW-Portfolio den neuen Geschäftsbereich Online-Audio gegründet. Somit wird die Hörfunkwerbung in UKW-Angeboten, Online-Audio-Kombinationen, als auch in Konvergenz-Hörfunkpaketen aus einer Hand angeboten.

Als Vermarkter stellt die Digitalisierung Studio Gong in zwei Geschäftsbereichen vor Umstrukturierungen. Zum einen die Schaffung von neuen Angeboten für die Webstreams der Sender. Zum anderen die Umstrukturierung des gesamten Ablauf- und Abwicklungsmanagements der Werbebuchungen. Das Marketing ist zunehmend technologiegetrieben, daher müssen neue Systeme eingesetzt werden, wie das Automatisierungstool des Technologieanbieters Adremes, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Ziel sei es, eine vollständige Automatisierung der Buchungsprozesse zwischen Studio Gong, den über 100 vermarkteten Radiosendern und den Agenturen zu erreichen, so das Unternehmen.

Dafür hat der Vermarkter die Stelle des Marketing Manager New Business geschaffen - und mit Julia Heidenreich besetzt. Damals ging es vor allem um die Digitalisierung der Buchungsorganisation im klassischen UKW-Bereich und die Ausschöpfung neuer Werbeformen insbesondere in der Vermarktung der Online-Auftritte der Radiosender.

Welche Aufgaben das New Business Management bündelt

Heidenreich verknüpft durch die Studien-Schwerpunkte Marketing, Personal und Logistik Fachwissen aus unterschiedlichen Gebieten, die bei der Aufgabe Organisationsstrukturen und Prozesse zu digitalisieren, benötigt werden. Studio Gong wählte für diese Stelle bewusst eine Mitarbeiterin, die in der Lage ist, interdisziplinär Aufgaben im Unternehmen zu erfüllen. Der wirtschaftliche Part sei ebenso wichtig wie das technische Verständnis und die soziale Kompetenz, ein Projekt voranzutreiben und zu koordinieren, so das Unternehmen.

Inzwischen haben sich ihre Aufgaben in der internen Organisationsstruktur, als auch im Vermarktungsbereich erweitert. Die neuen Aufgaben beinhalten Projektmanagement und Koordination externer Spezialisten und Geschäftspartner, wirtschaftliche Auswertungen und Controlling. Im Vermarktungsbereich sind die Konzeption und der Ausbau des neuen Geschäftsbereiches Online-Audio dazugekommen.

Die nächste Etappe heißt Big Data: In den nächsten Monaten und Jahren will Studio Gong mit den Radiosendern Systeme zur Sammlung und Auswertung von Hörerdaten installieren.

Wenn Sie sich für die weiteren Themen des W&V-Dossiers interessieren – dann klicken Sie bitte in der Dossierleiste auf den jeweiligen Pfeil.

 


Autor:

Katrin Otto
Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.