Spot-Premiere :
Billig: Die Busen-Spots von Redcoon und Serviceplan

Redcoon startet mit einer großer TV- und Online-Kampagne von Serviceplan ins Weihnachtsgeschäft und wirbt mit Micaela Schäfer und Gina-Lisa Lohfink. Ziel ist die Steigerung der Markenbekanntheit. Im Vorab-Trailer sind vor allem Brüste und viel nackte Haut zu sehen.

Text: Lena Herrmann

09. Nov. 2012 - 11 Kommentare

Knappste Bikinis, wogende Brüste mit viel Silikon, aufgespritzte Lippen und viel Haut - das ist die Mechanik, mit der Elektrohändler Redcoon in das Weihnachtsgeschäft startet. Testimonials der TV- und Online-Kampagne sind unter anderem Ex-GNTM-Model Gina-Lisa Lohfink und "Dschungelluder" Micaela Schäfer. Ziel der Kampagne ist es, die Markenbekanntheit von Redcoon.de maßgeblich zu steigern. Das könnte durchaus gelingen, wenn man sich den Vorabtrailer anschaut, der schon auf Youtube zu sehen ist.

Eine Fangruppe auf Youtube - die "Maskulisten" gibt es auch schon:

Serviceplan zeigt vier junge Frauen, die auf "megabillig" stehen. Die vier wohnen in einer Villa und räkeln sich lasziv am Pool. Schließlich geht es darum, "so billig wie möglich" zu wirken - passend zum Kampagnen-Claim: "So viel billig gab’s noch nie!" Gemeinsam mit Plan.Net und Mediaplus hatte Serviceplan im Spätsommer überzeugt und sich nach einem mehrstufigen Pitch gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Mr. Bob, Berlin, produzierte die Spots. Regie führte Sven Bollinger. Die Musik stammt von Supreme Music aus Hamburg.

Mit dem Auftritt setzt sich Redcoon auch gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Hause, Media Markt und Saturn, ab. Während Media Markt in der Preiskommunikation immer zurückhaltender wird, setzt Redcoon jetzt ganz auf laute und prollige Kommunikation. Dazu passt auch, dass nicht vornehm von "günstig" oder "niedrigen Preisen" gesprochen wird. Sondern von "billig", ein Wort das sonst selten in der Werbung auftaucht und bei den meisten Marketingleitern als verpönt gilt, da "billig" oft mit minderer Qualität verknüpft wird.

"Ich freue mich auf die Werbekampagne, denn sie markiert einen neuen Meilenstein in der Redcoon-Geschichte“, sagt Redcoon-Gründer und Geschäftsführer Reiner Heckel. "Nun wird es Zeit, Redcoon.de einem breiteren Publikum bekannt zu machen“, erklärt er. Entsprechend breit ist die Streuung in TV-Kanälen und auf reichweitenstarken Online-Portalen. „Als Internet-Pure-Player wurde Redcoon vor gut einem Jahr Mitglied der Media-Saturn Unternehmensgruppe. Wir unterstützen Redcoon dabei, die Markenbekanntheit zu erhöhen. Zum Weihnachtsgeschäft startet eine Kampagne mit der Medienpräsenz, wie sie die Öffentlichkeit von einem Media-Saturn-Unternehmen gewohnt ist“, sagt Pieter Haas, COO der Media-Saturn-Holding.

Geplant sind über 2000 TV-Spots auf reichweitenstarken Sendern wie ProSieben, RTL, VOX, RTL2 und N-TV. Der Online-Marketingplan sieht einen Mix aus Reichweite und Special Interest Portalen vor. Großformatige Werbemittel und Homepage Events sind unter anderem gebucht auf bild.de, youtube,
GMX, CHIP online oder Spiegel online – über 90 Prozent der Platzierungen arbeiten dabei mit Videoinszenierungen. Neben Fernseh- und Onlinewerbung werden auch Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter und Youtube intensiv im Medien-Mix eingebunden. Bereits vor den Dreharbeiten wurde nach einer großen Casting-Aktion von Kooperationspartner Bild.de Sandra Lang als weiteres Redcoon Girl in die Villa geholt.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit