Super Bowl 2013 :
Toyota zeigt zauberhafte Kaley Cuoco

Der japanische Autohersteller erlaubt einen ersten Blick auf seinen Super-Bowl-Spot 2013 bei Youtube: Kaley Cuoco ("Big Bang Theory") erfüllt Wünsche. Audi tritt ebenfalls im Web an.

Text: W&V Redaktion

28. Jan. 2013

Als gute Fee im lila Catsuit tritt Kaley Cuoco auf: Im Toyota-Spot, der anlässlich des Super Bowl am 3. Februar ausgestrahlt wird, erfüllt die "Big Bang Theory"-Blondine selbst unmögliche Wünsche. Genau wie der Toyota RAV4, so die unausweichliche Schlussfolgerung per Holzhammer. Der Clip ist dennoch charmant und liebevoll gemacht von Saatchi & Saatchi, Los Angeles. Hier der Youtube-Vorgeschmack, beim Football-Finale wird eine 60-Sekunden-Fassung zu sehen sein.

Auch Audi ließ am Wochenende die Katze aus dem Sack: Beim zuschauerstärksten Sportereignis des US-Sportjahres schickt die Ingolstädter Autofirma ins amerikanische Fernsehen eine moderne Heldensaga. Tapferkeit ist das Thema, und das Fahren von Papas Audi S6 macht selbst einen unsicheren jungen Mann zum Helden des Abschlussballs. Der bekommt natürlich auch die Ballkönigin. Agentur: Venables, Bell & Partners, San Francisco.

Die Teaser-Spots von Mercedes und VW finden Sie hier (Mercedes/Kate Upton) und hier (VW/Jimmy Cliff). Der Domain-Anbieter Go Daddy wirbt mit einem Film, der hierzulande eher keinen Nerv trifft, aber in den Staaten das merkwürdige Konzept des Unternehmens fortsetzt (Agentur: Deutsch, New York). Mit dem ersten von zwei Super-Bowl-Filmen zum Thema "Your Big Idea.Co" geht es darum, dass sich das Internet einsetzen lässt, um mit einer guten - einmaligen? - Idee durchzustarten. Der Unterschied zwischen denen, die eine Webseite zu ihrem Konzept basteln, um denen, die das nicht tun, steht im Vordergrund.

Coca-Cola schickt erst mal die Kampagne ins Social Web, Dorito's lässt ebenfalls die Fans abstimmen, für Taco Bell wagt ein Opi waghalsige Stunts.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit