Dänen-Werbung mit Mads Mikkelsen :
Fight Club: Mads Mikkelsen kloppt sich für Bo Concept

Prügel für die Inneneinrichtung: Mads Mikkelsen wirbt wieder für den Möbelhersteller Bo Concept - diesmal mit vollem Körpereinsatz. Der dänische Schauspieler brilliert in einer perfekten Kampf-Choreografie und bleibt herrlich selbstironisch. Unsere Kreation des Tages.

Text: W&V Redaktion

19. Feb. 2016

Es ist Zeit für ein Geständnis: Wir finden Mads Mikkelsen einfach super. Uns begeistert so gut wie alles, was der Däne anpackt. Die Liste unserer liebsten Mikkelsen-Momente: seine Verkörperung von Le Chiffre - neben Auric Goldfinger der wahrscheinlich beste Bond-Bösewicht aller Zeiten. Dazu noch seine Rolle als Dr. Hannibal Lecter in der gleichnamigen NBC-Serie und die Verfilmung des Kleist-Klassikers "Michael Kohlhaas" aus dem Jahr 2013. Mikkelsen ist einer unserer Lieblingsschauspieler, ja vielleicht sogar Lieblingsdäne.

Man könnte uns also vorwerfen, dass wir bei der Auswahl der heutigen Kreation des Tages nicht ganz unvoreingenommen sind. Uns ist das egal, zumal der Spot "The Fight" für den dänischen Möbelhersteller Bo Concept auch wirklich gut gemacht ist. Denn Mikkelsen gibt unter der Regie von Dejan Cukic wirklich alles. Das Ergebnis: Eine Hommage an den Kultfilm "Fight Club" und der nächste Eintrag auf unserer Mikkelsen-Liste.

Eines wollen wir Ihnen allerdings nicht verheimlich, schließlich sind wir große Fans des Dänen: Bei dem Spot handelt es sich nicht um die erste Zusammenarbeit zwischen Mikkelsen und Bo Concept. Deshalb gibt es noch das Video "The Call" vom vergangenen Jahr als Zugabe.

Die "Kreation des Tages" gibt's auch im E-Mail-Abo. Hier können Sie Ihren täglichen Extra-Kreativ-Newsletter bestellen. 


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit