Kreation des Tages

Zuerst sorgt eine fröhlich gefeierte WM dafür, dass das Ausland uns mit anderen Augen sieht. Und jetzt macht sich einer der größten Konzernkapitäne zum Kasper! Als Dr. Z wirbt Daimler-Chrysler-Chef Dieter Zetsche im US-TV für die Marke Chrysler. Nicht belehrend oder technikverliebt, sondern als ulkiger Deutscher mit schwerem Akzent, der sich selbst auf den Arm nimmt. So lädt Dr. Z in einem Spot (Agentur: BBDO) einen Journalisten zu einer furiosen Testfahrt ein, die mit einem Crash endet, bevor er sich augenzwinkernd mit einem Blick auf die Uhr verabschiedet. Klasse! Doch warum nur in den USA?

Text: W&V Redaktion

12. Jul. 2006

Zuerst sorgt eine fröhlich gefeierte WM dafür, dass das Ausland uns mit anderen Augen sieht. Und jetzt macht sich einer der größten Konzernkapitäne zum Kasper! Als Dr. Z wirbt Daimler-Chrysler-Chef Dieter Zetsche im US-TV für die Marke Chrysler. Nicht belehrend oder technikverliebt, sondern als ulkiger Deutscher mit schwerem Akzent, der sich selbst auf den Arm nimmt. So lädt Dr. Z in einem Spot (Agentur: BBDO) einen Journalisten zu einer furiosen Testfahrt ein, die mit einem Crash endet, bevor er sich augenzwinkernd mit einem Blick auf die Uhr verabschiedet. Klasse! Doch warum nur in den USA?


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit